Freitag, 4. Oktober 2013

Tomatenwähe

Am Mittwoch hatte ich Besuch aus dem Kanton Solothurn.
Meine Freundin kam mit dem Zug, um einfach einen Tag MIT MIR zu verbringen.
Ich habe es natürlich riesig genossen.
Die Grosse hat zuhause gekocht, da sie als Einzige schon Ferien hatte und wir konnten unbeschwert losdüsen.

Wir haben die Stadt unsicher gemacht, sind fein essen gegangen, haben Kaffee und Kuchen genossen, so ein richtiger Frauentag.
Obwohl wir nicht die typischen Shopping-Frauen sind, ist doch einiges aus der Stadt mit uns nach Hause gekommen.

Da sie mir Tomaten aus ihrem eigenen Garten mitgebracht hat, die eine tolle Form haben (nein hatten!) sind sie gestern zu einer Tomatenwähe verarbeitet worden.
3 Wähen haben wir gemacht und der Rest ist heute noch als Znüni (Brotzeit) mit in den Kindergarten und Schule gewandert.

Das Rezept ist herrlich einfach:
Kuchenteig, Tomaten drauf, Pizzagewürze und Käse, dann ab in den Ofen damit. Mehr braucht es nicht und die Kinder lieben es!

tolle Form

so sah das Ding im Ganzen aus;-)

schnelle Tomatenwähe

Fertig!

Danke für den tollen Tag!

Kommentare:

  1. Da läuft mir doch das Wasser im Mund zusammen! Ein wirklich schönes Muster haben diese Tomaten.
    Noch einmal vielen Dank für den tollen Tag! Mausi, es war herrlich!!!!

    AntwortenLöschen
  2. So ein Frauen Tag brauch Frau doch einfach! Deine Tomten Wähe sieht schmack haft aus!

    LG Thuja

    AntwortenLöschen
  3. Sieht sehr lecker aus! Würde ich gerne mal probieren. Welches Teigrezept nimmst du dafür? Und im Pano wart ihr auch auch:-) Vielleicht klappt es ja bald mal wieder mit uns? Und ins Ikea würde ich auch mal gerne mitfahren:-) War schon ewig nicht mehr da...
    Habt einen schönen Sonntag!
    LG Gina

    AntwortenLöschen
  4. Diese Tomate heisst Ochsenherz, sie eignet sich gut für Dekos :-) LG mary

    AntwortenLöschen