Sonntag, 24. Februar 2013

Einfache Anleitung für Fausthandschuhe






Material:
- Sockenwolle doppelt verstrickt (ca. 80 g pro Paar)
- Nadelspiel Nr. 3.5

1: Bündchen
- Anschlag 48 Maschen
- 2 rechts, 2 links
- 30 Reihen

2:
- 5 Reihen glatt rechts

3: Daumenspickel
Die Zunahme mache ich Ende der 1. Nadel und Anfangs der 2. Nadel.
Rechts stricken bis 1 Masche vor Ende der 1. Nadel, dann 1 Masche verschränkt aufnehmen und die letzte Masche rechts stricken.
Anfangs der 2. Nadel eine Masche rechts, dann 1 Masche verschränkt aufnehmen......dann alles bis Ende der Runde rechts glatt stricken.
2 Zwischenreihen glatt rechts.
Bei den folgenden Zunahmen wird immer eine Masche mehr rechts gestrickt dazwischen.
Das wiederholen, bis pro Nadel 8 Maschen zugenommen wurden. Ergibt 26 Reihen ab Bündchen.
(siehe Bild unten, Aufnahme Daumenspickel)
Am Ende die 2 x 8 Maschen mit einer anderen Wolle aufnehmen und dann stilllegen.





 Hier sieht man, wie die Maschen stillgelegt wurden und auf der Nadel noch 2 Maschen zugenommen wurden.

4:
Beim Daumen 2 Maschen dazwischen aufnehmen = ergibt wieder 48 Maschen.
Glatt rechts stricken bis man ca. 50 Reihen erreicht hat, ab Bündchen.
(Ich habe bis zum Ende des kleinen Fingers gestrickt.)

5:
4er Abnehmen, 4 Reihen rechts, 3er Abnehmen, 3 Reihen rechts,.....bis zum 0er Abnehmen.

6: Daumen
Diese 16 Maschen auf eine Nadel aufnehmen und beim Daumenspickel wieder 2 Maschen dazu aufnehmen. (Ich lasse die andersfarbige Wolle drin, mit der ich die Maschen aufgenommen habe, damit es einfacher zum Zählen ist.)
15 Reihen glatt rechts.

7:
1er Abnehmen, 1 Reihe rechts, 0er Abnehmen.


Ich habe probiert, diese Fausthandschuhe so einfach wie möglich zu erklären.
Wie man am Ende eines Abnehmens z.B. die Fäden zusammenzieht und verstätet, nehme ich an, wisst ihr.

Zwischen Daumen und Handfläche ergibt sich ein kleines Loch durch die jeweils 2 Maschen, die wir dazwischen aufgenommen haben. Dieses Loch nähe ich einfach mit der Anfangswolle des Daumens zu und verstäte sie dann.


Wenn noch Fragen sind, her damit, ich hoffe dann, es Euch erklären zu können.

Zur Info:
Beim 2. Handschuh wird der Daumenspickel Ende der 3. und Anfangs der 4. Nadel gemacht, aber wenn ihr beide genau gleich arbeiten wollt, kein Problem, ich denke nicht, dass das irgend eine Person bemerkt....

Wäre toll, wenn Ihr sie nacharbeiten könntet, für eine Verlinkung wäre ich Euch dankbar.
Die Masse hier passen genau auf meine Hand, wenn Ihr z.B. längere Finger habt, bitte anpassen.
Ich finde halt immer, dass solche Anleitungen meist sehr schwer beschrieben sind....darum habe ich sie einfach mal so aus "dem Bauch" heraus probiert.

 

Kommentare:

  1. Du bist ein Riesenschatz! DANKE! Ich wollte mir schon sooooooo lange so einfache, hübsche Handschuhe machen, solche wie du hier, und ich hab mich auch nie so richtig dran gewagt... Aber ich finde deine Anleitung total ermutigend- und deine Handschuhe absolut wunderschön (lila!!!) und motivierend. Ich glaube, das wird mein nächstes Strickprojekt... (Parallel zu einem Zwergenmützchen für ein neugeborenes Babymädchen und zur orangen Zwergenmütze für den Bruder...)
    NOchmals; danke! Wird nachgestrickt und verlinkt- mit Freuden sogar!
    Bora

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Anleitung! Wenn ich doch nur ein wenig Ahnung vom Stricken hätte:-(
    Liebe Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
  3. danke für deine sehr gut verständliche Anleitung. das Problem mit dem loch habe ich damit gelöst dass ich den Daumen zuerst gestrick habe und aus den 2 übergangsmaschen dann die maschen für die faust herausgestrickt habe.bei mir waren es 6 maschen. dadurch war die faust nicht so eng..
    LG Ivonne

    AntwortenLöschen