Dienstag, 5. Juli 2016

Wiksten Tova

Meine erste Wiksten Tova ist endlich fertig!!!

Schon so lange habe ich mit diesem Schnitt geliebäugelt, mir gefielen die Fotos dieser Bluse immer so gut im Internet, in Euren Blogs!
Den Schnitt selber habe ich auch seit einem Jahr herum liegen, doch jetzt hat es mich gepackt.

hier, total ungebügelt:-)
Habe die Bluse nun mal mit einem Stoff gemacht, den ich noch herumliegen hatte, aus einem ausrangierten Bettbezug.
Die Zweite wird dann wahrscheinlich mit dem Liberty Stoff gemacht.
Muss gestehen, die Anleitung und ich haben uns nicht so gut verstanden.
Man könnte versucht sein, hier den Ausdruck Zangengeburt zu gebrauchen. Aber ich dachte mir, das packst du...

Jetzt, wo ich sie aber 1x geschafft habe (und sie mich, habe mir nämlich noch den Zeige-Finger gepierct mit der Nadel), werde ich sie gerne nochmals machen.
Abändern muss ich komischerweise überhaupt nicht, wenn ich sie ein weiteres Mal machen werde.
Der Schnitt passt mir einfach, was ich so noch nie hatte. Ansonsten musste, wollte ich immer irgendetwas noch ändern nach dem Probelauf.
Hier definitiv nicht!

Doch, das Einsetzen der Brustpartie war "fummelig", ging aber!

Ich liebe sie! Und freue mich schon auf Nr. 2!

Arbeitsunfall...meine Familie will nun einen Fingerschutz an der Nähmaschine anbringen

Weitere kreative Ideen seht ihr heute bei Creadienstag!

Kommentare:

  1. Ui,ui,ui das war ja voller Körpereinsatz. Hat sich gelohnt. Eine schöne TOVA hast du dir da genäht. Der Schnitt ist wirklich toll. Ich mag die Tova sehr gern. Je weicher der Stoff, desto besser fällt sie. Ich hab auch schon eine mit Kellerfalte vorne genäht ( dann erspart man sich das kräuseln vorne) war auch gut.
    Lieber Gruß Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny
      Ja, man muss wirklich oft "kräuseln" bei dieser Bluse, vor allem auch an den Ärmeln, oben und unten:-)
      Mache sie vielleicht auch mal mit Kellerfalten.
      Liebe Grüsse
      Sara

      Löschen