Donnerstag, 26. September 2013

Bloggerwelt - echte Welt

Die Bloggerwelt ist immer noch ein Buch mit sieben Siegeln für mich.

Angefangen habe ich, da ich mir gerne Sachen von der Seele schreibe, den Blog also als Tagebuch benutze.
Doch andererseits muss man höllisch aufpassen, nicht zu viel von sich Preis zu geben.
Lügen tue ich nicht, aber ich gestehe, dass man nur Bruchstücke von sich zeigen kann und darf.

Zum Anderen möchte ich als Hausfrau und Mutter von 4 Kindern nicht auf der Stelle stehenbleiben, möchte mithalten, die Welt dreht sich so schnell. Die Kinder werden so schnell gross, doch man kann die Zeit nicht anhalten.....

Auch den Shop möchte ich hier immer mal wieder zeigen, denn als Hausfrau ist es doch toll, zwischendurch sein eigenes Geld zu verdienen, mit dem man der Familie wieder etwas Gutes tun kann.

Hier in der Schweiz ist es nicht immer einfach, bei den Schulzeiten einen passenden Job zu finden.
Die Schule und der Kindergarten fangen am Morgen zu 4 verschiedenen Zeiten an, hören am Mittag auch so auf.
Die Nachmittage sind genau so unkoordinierbar wie die Vormittage.
Da haben die Einen frei und die Anderen wieder Schule, täglich bis fast 17 Uhr.

Jeder hat so seine Problemchen mit dem Alltag, doch mir ist wichtig, für meine Kinder da zu sein, so lange es geht. Ich merke auch, gerade wenn sie in der Pubertät stecken, dass sie einen brauchen. Anders, aber man merkt schon daran wie die Türe aufgeht, wie die vergangenen Stunden waren in der Schule, Freizeit, etc.

Ich/Wir haben uns bewusst für 4 Kinder entschieden, also verzichte ich auch gern auf manche Sachen zugunsten der Kinder.
Wenn man bedenkt, dass die Kinder einen nur etwa 20 Jahre lang begleiten....(werden sie danach wirklich ihre eigenen Wege gehen???)......ist das doch nur etwa ein Viertel unseres Lebens.
Ich fühle mich auch nicht eingeschränkt, wenn ich für die Kinder auf Sachen verzichte, ich nehme mir schon meine kleinen Auszeiten.
Mal eine Stunde vor der Nähmaschine, einen Kaffee trinken, etc. etc.

Es müssen nicht Tage sein, aber so eine halbe bis eine ganze Stunde pro Tag MUSS es schon sein.
Ich merke, dass ich die letzten 15 Jahre eigentlich 168 Stunden pro Woche für die Kinder da war....
Sogar meine Kinder sagen mir öfter....Mami, schau auf dich, mach etwas für dich selber....

So viel zum echten Leben.....daneben die Bloggerwelt....

Wo ich noch Fragen zum Bloggerleben habe....sind die vielen Werbungen, die man täglich bekommt...Anfragen, die wie ich denke, nicht ernst gemeint sind....Werbebotschaften, bei denen einem so einiges versprochen wird.....
Wie geht ihr mit diesen Mails um?

Ich wünsche Euch einen tollen, ausgefüllten Tag, in der echten und virtuellen Welt!!!



Kommentare:

  1. Hallo Melonengrün! Ja wem sagst du das! Ich und mein Mann, waren zum ersten Mal in den Ferien ohne Kinder, nach über 25 Jahren! Was deine Werbemails an geht!? Ich habe keine, frag nicht wes halb!? Aber ich kann mir denken das es an deinem PC liegen könnte und zu wenig geschütz ist! Aber ich kann es wirklich nicht sagen, da musst du ein Fachmann/frau fragen!

    Liebe Grüsse Thuja auch aus der Ostschweiz

    AntwortenLöschen
  2. Bei mir lief vieles ähnlich im Alltag.Eine Stunde nähen oder in aller Ruhe Zeitung lesen,wie habe ich das genossen.

    Hoffentlich findest du eine Lösung wegen der Werbung.

    Liebe Grüsse
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann dich gut verstehen, auch wir haben 4 (Wunsch!)Kinder und ich habe mein Leben darauf ausgerichtet. Das war gut und richtig so und ich würde es nicht anders haben wollen. Aber du hast auch Recht, dass man seine Auszeiten braucht. Nimm sie dir und bestehe notfalls drauf.
    Meine Kinder sind schon etwas größer, 3 studieren jetzt und sind nicht mehr so oft zuhause. Da muss ich mich neu ausrichten. Aber das ist ja auch das Spannende am Leben, dass immer wieder Veränderungen kommen, oder?
    LG Jutta

    AntwortenLöschen