Samstag, 6. April 2013

Schal aus Restensockenwolle

Mal wieder ist ein Schal aus Sockenwollresten entstanden in den Farben rosa/grau/schwarz.
Die Masse sind 1.85m / 17 cm.
Es stimmt, solche Projekte machen süchtig. Es ist nun mein 2. Schal in dieser Art und für den nächsten bin ich schon fleissig am Resten sammeln.
Es tut gut, z.B. am Abend einfach nur rechts zu stricken, ohne zu überlegen. Einfach so drauf los.
Die passende Restenverwertung;-)

Wenn nur das Verstäten nicht wäre. Das werde ich morgen in Angriff nehmen. Denn wenn die Temperaturen so bleiben, kann ich ihn noch tragen.




Kommentare:

  1. Also das gefällt mir. Leider vertrage ich die Sockenwolle am Hals nicht, kratzt leider! Meinen "Baktus" musste ich leider wieder auftrennen. Aber die Wolle wurde dann halt zu Restesocken verarbeitet,gab auch interessante Muster.
    Mit verstetten ist bestimmt das leidige vernähen gemeint, gell? Das ist auch nicht gerade meine Lieblingsbeschäftigung !
    Viele Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jutta
      Ja, mit verstäten meine ich vernähen....diese schweizerdeutschen Ausdrücke schleichen sich manchmal einfach so rein;-)
      Liebe Grüsse
      Sara

      Löschen