Sonntag, 19. Mai 2013

Schwimmwettkämpfe übers Pfingstwochenende - Sonntagsfreuden

Unsere Heuferien sind nun schon wieder bald vorbei.
In dieser Ferienzeit sind meine Kinder, also die 3 Grossen fleissig im Training gewesen.

Die Grosse hat für die 5 km Schweizermeisterschaft in Bellinzona trainiert und die beiden Mittleren für das Eulachmeeting in Winterthur.

Bei uns ist es heute Abend richtig ruhig, alle sind müde. Sohnemann ist sogar schon eingeschlafen.

Der Samstag Morgen war hektisch. Morgens um 5.30 Uhr klingelte der Wecker. Schnitzelbrote und Reissalat haben schon gewartet und dann ist in verschiedene Richtungen aufgebrochen worden.
Leider hatte es im Bus keinen Platz mehr für mich frei, sonst wäre ich gerne mit nach Bellinzona gefahren.
Der Fahrer, ein Trainer eines anderen Clubs, hat sie toll unterstützt und ihr auch Zeichen gegeben, vom Rand aus immer angefeuert.
Er konnte sie so ganz gut unterstützen. Sie meint, ohne ihn hätte sie es nicht so toll hinbekommen.
Danke Adi!

Der Start war um 12.55 Uhr und ich wusste, dass sie nun bis etwa um 14.10 Uhr im Wasser sein wird. Mensch, war ich nervös!
Wir selber waren gerade bei schönstem Sonnenschein mit nur einem Kind in Meersburg...davon später...
Ihr Telefon kam dann kurz vor 3 Uhr, dass sie die Limitezeit, diese 5 km unter 1 Std. 15 Min. geschafft hat. Toll! Sie hat so viel trainiert, ich gönne es ihr so.
Ohne hier zu jammern, aber die meisten anderen Schwimmer sind in ihrem Alter schon in einer Sportschule und haben natürlich so die Möglichkeit viel mehr zu trainieren. Doch wir finden, die Schulausbildung geht vor, also besucht sie "normale" Schulen. Sie hat es bis jetzt immer gepackt, dieses viele Trainieren mit der Schule unter einen Hut zu bringen.

Es war sicher eine tolle Möglichkeit, sich selber zu beweisen.
Bellinzona, 16 Grad, Regen, so sah es diesen Samstag dort aus. Da braucht es schon eine grosse Überwindung über eine Stunde hin und her zu schwimmen.
5 km schwimmen mit einem Schnitt von weniger als 1 Min. 30 Sek. pro 100 m, nicht zu vergessen die 99 Rollwenden, die man alle 50 m machen muss.

Nun zum Wettkampf in Winterthur.
Die Mittlere konnte doch einige Bestzeiten machen, sich also selber verbessern.
Das ist immer der Punkt, den ich wichtig finde. Spitzensportler müssen oder sollen meine Kinder nicht sein, aber sich immer noch selber zu verbessern, an sich zu arbeiten, das ist doch ein gutes Trainingsziel. Und nun das Wichtigste....Spass machen soll es.
Schwimmen ist ein Einzelsport, aber im Team an einen Wettkampf zu gehen, sich gegenseitig anzufeuern, das ist doch das was zählt.

Sohnemann kam gestern und heute Abend so müde heim, ist schon nach kurzer Zeit eingeschlafen. Konnte ihn also noch nicht ausfragen, wie es ihm gelaufen ist.

Bellinzona:
Die Rangliste finde ich ganz toll, oben steht Swann Oberson und irgendwo der Name meiner Tochter.
Sie hat sie letztes Jahr schon gesehen, beim Open Water hier im Bodensee. Damals schwamm meine Tochter einen 3 km im offenen Wasser und Swann Oberson hat sich für den 10 km in London (Olympische Spiele) fit gemacht.
Es tut schon gut, mal einer so guten Langstreckenschwimmerin zuzuschauen und von ihr zu lernen.

Eulachmeeting:
Und gleichzeitig konnten meine beiden Mittleren heute Flori Lang sehen. Er hat Medallien und  Autogramme verteilt.

Würde also sagen, für meine Kinder ein tolles, ereignisreiches Wochenende.
Ein guter Beitrag zu Sonntagsfreuden, zu sehen bei Maria von kreativberg.

Hier nun ein paar Bilder von Bellinzona. Wobei man eigentlich nur das schlechte Wetter sieht....

Von Winterthur habe ich "nur" ein Foto von Flori Lang bekommen, das meine Tochter geschossen hat.

Die Fotos sind mit einfachen Handys gemacht worden, aber ich finde es totzdem schön, sie hier zeigen zu können.







Kommentare:

  1. Oh, ich gratuliere den Sportlern! Grosse Leistung!
    Ich weiss wie es ist, habe auch ein Mal beim Eulach Meeting mit gefiebert, bei meine Tochter!

    LG Charlotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Charlotte
      Finde diese Bad noch speziell. So 50 m Indoor, hat man nicht überall.
      Vielleicht haben wir uns auch schon mal getroffen, war auch schon am Eulach Meeting als Richter. Hast Du auch gerichtert als Schwimmer-Mami?
      Noch einen wunderschönen Pfingstmontag!
      Liebe Grüsse
      Sara

      Löschen
    2. Ja, Ja und Kuchen gebacken :-)

      Löschen
  2. Hoi Sara
    Super Leistung von deinen Kindern,besonders der Grossen.Mir gefällt auch deine Einstellung zum Ganzen.Hoffentlich haben sie noch lange Freude an ihrem Hobby.Es tut einfach gut einen solchen Ausgleich zur kopflastigen Schule zu haben.
    Gruss Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christa
      Ja, die Freude zum Sport ist doch das was zählt. Durchhaltevermögen, eine gute Lebensschule;-)
      Vor allem bei meiner Grossen merkt man, wie sie diesen Ausgleich braucht. Diesen Winter musste sie ja länger pausieren....das ging an die Nerven von Tochter UND Mami!
      Merke auch, dass sie nach dem Training einfach besser lernen, wie wenn sie direkt nach der Schule hinsitzen müssen.
      Liebe Grüsse
      Sara

      Löschen
  3. Meine herzlichen Glückwunsch an deine begabten Kinder!
    Ich komme gerade ferienbedingt nicht so zum Kommentieren...
    Liebe Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen