Montag, 15. September 2014

Bibelübergabe und Problembewältigung unter der Woche

In den letzten  zwei Wochen war viel los.
Geburtstage über Geburtstage, meine Grosse wurde 16, mein Gottemeitli (Patenkind) wurde 14 und ich hatte so dazwischen auch mal Geburtstag, so wie es sich gehört, einmal im Jahr.

Viel Zeit für Feste machen hatten wir nicht. Hier war der Terminkalender übersäht mit Elternabenden und anderen Terminen.

Probleme gehörten natürlich auch dazu in der Schule.
Aber keine zwischen Lehrern und Schülern oder etwas was in den Schulalltag gehören würde. Nein, "richtige" Probleme, die Kinder und Lehrer an den Anschlag bringen. Probleme die eine ganze Klasse mitsamt der Lehrperson total durcheinander bringt.
Genau in solchen Momenten bin ich froh, wenn meine Grosse an ihr Handy kann und mir per Wlan von der Schule schreiben kann. Ich musste sie aufbauen, den ganzen Tag.
Als sie dann heim kam, flossen Tränen, den ganzen Abend. Ich fühlte, dass man die Angst nicht einfach "wegreden" kann, so wie man vielleicht ein 7jähriges Kind beruhigen kann.
Dieses Thema wird die ganze Klasse noch ein Weilchen begleiten, hoffe, dass sie sich gegenseitig auch stärken können.

Klar, jede Art von Problemen bringt einem weiter im Leben. Auch diese Situation war lehrreich für meine Tochter, aber manchmal denke ich, es hätte auch "etwas später" kommen können.

Entschuldigung, wenn ich hier nicht ins Detail gehe, dies ist zum Schutz von gewissen Personen, glaubt mir, im Moment wäre es mir lieber, ich könnte Euch Detail für Detail aufschreiben, es würde auch mir gut tun.

Aber nun zum letzten Wochenende, in der Kirche durfte unser Sohn nun seine eigene Bibel entgegen nehmen. Ich habe ihm "heimlich" ein Buchzeichen mit Namen und Bibelspruch dazu gestaltet und das wurde ihm dann überreicht in der Kirche.
Der Gottesdienst war schön gestaltet, die Kinder machten mit und hatten mit dem Pfarrer zusammen sichtlich Spass.
Mehr Ideen zu einem schönen Sonntag seht ihr hier bei Maria.


heute gepflückt
 
Buchzeichen
Bibel von heute

Kommentare:

  1. Du bist auch ein Septemberkind? Ich auch ... ☺ Herzlichen Glückwunsch noch nachträglich! Und dir und deiner Tochter viel Fingerspitzengefühl, Geduld und Kraft bei der Problembewältigung!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sara,
    oje, da haben wir den Geburtstag gar nicht mitbekommen. Dann noch nachträglich alles, alles Gute, Glück, Gesundheit und ein Jahr voller Spaß und Sonne wünsche ich Dir. Bei uns ist im September auch immer viel los - Geburtstagstechnisch gesehen (aber meiner nicht). Der kleinen Maus wünsche ich natürlich auch alles Liebe und dass das alles wieder wird.
    Dein Bibelspruch gefällt mir gut für Deinen Sohn und als Lied finde ich ihn auch ganz toll.
    Liebe Grüße zu Euch
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manu
      man muss den Geburtstag auch nicht mitbekommen. Der kommt nächstes Jahr ja schon wieder:-)
      Werde es der "kleinen" Maus ausrichten, die aber schon grösser ist als ich mit 1.69 m.
      Liebe Grüsse
      Sara

      Löschen